21.04.23
Tickets DESERTED FEAR + NIGHTBEARER + WILT,  in Kassel

Tickets fĂŒr DESERTED FEAR + NIGHTBEARER + WILT 21.04.23 in Kassel, Goldgrube

Freitag 21.04.23
Einlass: 20:00, Beginn: 20:30
Goldgrube, Eisenschmiede 85, 34127 Kassel

Tickets – DESERTED FEAR + NIGHTBEARER + WILT Kassel

PreiskategoriePreisAnzahl 
Stehplatz20,26 € 

Informationen

đŸ€˜ Death fuck'in Metal đŸ€˜


DESERTED FEAR


Damals, 2012, war ein junges Trio aus Eisenberg (liebevoll "Iron Hill" genannt) bereit, sich vor den Ahnen der alten Death-Metal-Schule zu verbeugen und ihnen zu zeigen, was Innovation bedeutet. Nachdem sie den Staub aus den konventionellen Soundlandschaften geschĂŒttelt hatten, kamen in einem Schauer von Groove-Granaten die grausamen Death Metal-Hymnen, die ihr DebĂŒtalbum "My Empire" hervorgebracht hatte.

DESERTED FEAR waren angekommen und die Resonanz war ĂŒberwĂ€ltigend. Die Metal-Medien sprachen von "Riff-Massakern" und sahen sofort, dass Deserted Fear "sich an die Spitze der Death-Metal-Szene katapultieren" wĂŒrden. Vergleiche mit Bands wie Death, Asphyx, Bolt Thrower, Dismember und Obituary - ein großes Lob. In der Zwischenzeit spielten sie unzĂ€hlige Headliner-Shows, tourten auch mit Morbid Angel & Morgoth und spielten auf den grĂ¶ĂŸten Metal-Festivals in Deutschland wie Party.San, Full Force und Summer Breeze Open Air. Das zweite, nicht minder zerstörerische Album der Band, "Kingdom Of Worms", war eine weitere blutige Reise durch mitreißende, chaotische Melodien, ĂŒberragende Blast-Thrills und knorrige, knurrende, massive Hooklines... Aber jetzt ist die Party vorbei; lasst die Parade beginnen!

Auf "Dead Shores Rising" spielen Deserted Fear alle TrĂŒmpfe aus. Das Artwork zeigt ihren heroischen Skelett-Talisman, der am Boden eines Schlachtfeldes steht. Nachdenklich blickt er auf die Wellen des Ozeans hinaus, wĂ€hrend in seinem RĂŒcken ein Festungsfeuer wĂŒtet. Auf der Suche nach Weisheit ist er auf dem Weg, neue Grenzen zu erobern. Und fĂŒr Deserted Fear könnte es keine bessere Metapher geben. Um der parallelen Monotonie zu entfliehen, haben Manuel Glatter (Gitarre, Gesang) und Fabian Hildebrandt (Gitarre) ihre Heimatstadt Eisenberg verlassen und sind nach Jena gezogen. Am Rande der ThĂŒringer WĂ€lder und einsamen Friedhöfe gelegen, zogen sie TĂŒr an TĂŒr. Unbeeindruckt von der Außenwelt zogen sie DrĂ€hte durch die WĂ€nde und bauten sich ein neues Heimstudio. Ebenso neu ist "Dead Shores Rising", dessen Texte sich um das Fernweh drehen. Und wo schwere Solo-Gitarren auf das irrsinnige Stampfen von Simon Mengs' Schlagzeugspiel niederprasseln, verschmelzen pulsierende Death-Metal-KrĂ€fte auf einzigartige Weise mit epischen Gesangsfanfaren. Einmal mehr wurde das Ganze von Mixing- und Mastering-Guru Dan Swanö (Edge of Sanity) kultiviert. "Jetzt wissen wir, was wir wollen", hĂ€lt Fabian Hildebrandt einen Moment inne. "Wir haben gelernt, das zu spielen, was wir schon immer spielen wollten, und sind beim Schreiben selbstkritischer geworden." Doch keine Angst, Deserted Fear bleiben in den festgefahrenen Strukturen des Death Metals gefangen. Aber es ist aus Selbstreflexion und nicht aus kitschiger BlutrĂŒnstigkeit, dass sie keine Kompromisse eingehen wollen. Die Schattenseiten des Lebens zu ertragen und darin Motivation zu finden, mit der mitreißenden Kraft der melodischen Gitarren, mit denen sie ihre Zelle ausschmĂŒcken.

"Es geht um das Kollektiv und das Miteinander", erkennt Simon Mengs. "Mit etwas Positivem kann man mehr erreichen als mit einer Stimmung, die standardmĂ€ĂŸig negativ ist."

Angesprochen auf das Signing bei Century Media, dem idealen Label fĂŒr eine solche kĂŒnstlerische Freiheit, wĂŒrdigt Manuel Glatter seine Helden: "Bands wie Grave und Asphyx sind konstant auf einem sehr hohen Niveau. Sie haben es geschafft, sich selbst treu zu bleiben, wĂ€hrend sie bei Century Media waren. Niemand hat sie gezwungen, anders zu sein. "Stimmt, Deserted Fear lieben es, unabhĂ€ngig zu sein. Und mit ihrer Do-it-yourself-Einstellung stehen sie dazu. FĂŒr sie sollte eine Band kein Job sein, kĂŒnstlerische Freiheit ist der Maßstab ihres Handelns. "Mit Deserted Fear wollen wir nie in eine Situation kommen, in der wir unter finanziellem Druck stehen", so Glatter. "Wir haben das GlĂŒck, loyale Arbeitgeber zu haben, die unsere Leidenschaft, auf Tour zu gehen, voll und ganz verstehen."

Wie ihr Talisman am toten Ufer blicken Deserted Fear nach Europa und in die Welt. Seid also gewarnt, ihre Segel sind gesetzt.


https://www.desertedfear.de

https://www.facebook.com/desertedfear

https://www.instagram.com/official_desertedfear






NIGHTBEARER


Seitdem NIGHTBEARER 2017 als Herzblut  - Old School Death Metal - Band ins Leben gerufen wurden, sind die Jahre ins Land gezogen und daraus gewachsen sind der charakteristisch sĂ€gende HM-2 Gitarren-Sound, die inhaltliche Ausrichtung an Horror- und Fantasyliteratur und eigene und zeitgemĂ€ĂŸe Elemente, allerdings ohne das Attribut "old" gegen "modern" zu      tauschen. 2018 erschien die EP „Stories from beyond“ ĂŒber "Unholy Fire Records“.  Rezensionen und Feedback waren durchwegs positiv und bestĂ€tigten darin, den eingeschlagenen Weg weiterzugehen. 

Im Dezember 2019 erschien das DebĂŒt-Album „Tales Of Sorcery And Death“ via „Testimony Records“ auf CD, LP, Kassette und digital. Das Artwork lieferte GenregrĂ¶ĂŸe Juanjo Castellano Rosado (u.a. The Black Dahlia Murder, Revel in Flesh, Sentient Horror). Der Tenor der positiven Resonanz setzte sich fort, was sich exemplarisch im Soundcheck-Platz 8 des deutschen Rock Hard Magazins zeigte, aber auch im Online-Sektor in Ă€hnlichen Bereichen lag.

Auf dem im Juni 2022 ebenfalls bei "Testimony Records" erschienenen Nachfolger "Ghosts Of A Darkness To Come" wurde nochmals stÀrker der Fokus auf Tiefe und Konsistenz bei Songwriting, AtmosphÀre und dem lyrischen Konzept gelegt. Dieses nimmt den Hörer mit auf eine Reise in die Welt von Robert Jordans epischer Romanreihe "Das Rad der Zeit".

Mit ĂŒberwĂ€ltigend positiven Kritiken im RĂŒcken stehen NIGHTBEARER nun davor, all dies auch auf die BĂŒhne zu bringen und das Biest von der Leine zu lassen...     



https://linktr.ee/nightbearer

  Music Video: The Shadow's Waiting      https://youtu.be/kgfl-hHkKVs    

Music Video: Wolves By My Side      https://youtu.be/yMSKpFQNYsQ      

Shop:      http://nightbearer.bandcamp.com/    

Instagram:      http://www.instagram.com/nightbearer_official    

Facebook:      http://facebook.com/nightbearer    

Twitter:    https://mobile.twitter.com/NightbearerOSDM




WILT

Old School beeinflusster Death Metal aus Herford.


https://www.wiltingmusic.de/

https://www.facebook.com/wiltingmusic

https://wiltingmusic.bandcamp.com/music