10.05.23
Tickets PROFANATICA + NECROBODE, -Crux Simplex European Tour- in Kassel

Tickets fĂŒr PROFANATICA + NECROBODE -Crux Simplex European Tour- 10.05.23 in Kassel, Goldgrube

Mittwoch 10.05.23
Einlass: 19:30, Beginn: 20:00
Goldgrube, Eisenschmiede 85, 34127 Kassel

Tickets – PROFANATICA + NECROBODE Kassel

PreiskategoriePreisAnzahl 
Stehplatz16,00 € 

Informationen

đŸ”„ NECROBODE đŸ”„

NECROBODE (pt) – Iron Bonehead Productions 

Das aus Portugal stammende teuflische Duo Necrobode hat 2018 mit "Metal Negro da Morte" ĂŒber Iron Bonehead seinen ersten öffentlichen Angriff gestartet. Metal Negro da Mortegeysered with a raw 'n' rude display of ancient black/death frequencies, invoking a savage delirium from which the listener was rendered helpless to its hypnotic trance of terror. In vielerlei Hinsicht verstĂ€rkt die DebĂŒt-LP von Necrodode einfach nur die solide und dreckige Grundlage ihres Demos - pulsierende BestialitĂ€t, klirrende Riffs, mit Effekten durchtrĂ€nkte Erbrochenes aus dem Abgrund - und fĂŒgt diese zehn Tracks zu einem eindringlichen Wandteppich aus kerkerartiger Katatonie. Aber aus diesem Dreck erheben sich (oft) sehr melodische Phrasen, die genau das richtige Maß an EingĂ€ngigkeit vermitteln, ohne in sanfte SterilitĂ€t abzugleiten. Mit ihrer minimalistischen Herangehensweise an ihren Blackgrind (sprich: NICHT "Avantgarde") nicken Necrobode gleichermaßen zu Bestial Summoning, Naked Whipper und Blood wie zu den Klassikern VON, Demoncy aus den 90ern und Beherit aus der Drawing Down the Moon-Ära. Ganz zu schweigen vom hĂ€ufigen, aber dennoch subtilen Einsatz von Synthesizern an verschiedenen Stellen von Sob o Feitiço do Necrobode, die einen auffĂ€lligen Gestank von Hexerei verbreiten...
 

DIscography:

-"Metal Negro Da Morte" - 2018 - Iron Bonehead Productions

-"Sob O Feitiço Do Necrobode" - 2020 - Iron Bonehead Productions

- "Ustoličenje smrti / O triunfo da morte" - 2021 - Split with NADSVEST - Iron Bonehead Productions


Live video: https://www.youtube.com/watch?v=hJXHEwFnBsA

https://ironboneheadproductions.bandcamp.com/album/necrobode-sob-o-feiti-o-do-necrobode




đŸ”„ PROFANATICA đŸ”„

PROFANATICA (us) – Season of Mist Records

Als eine der ersten amerikanischen Black-Metal-Bands haben PROFANATICA fast drei Jahrzehnte lang fĂŒr urzeitliche Blasphemie gesorgt. Rotting Incarnation of God", ihr neuestes Album und ihr erstes bei Season of Mist, spuckt eine höchst vulgĂ€re Sorte von Black Metal-Ejakulat aus. AngefĂŒhrt von GrĂŒnder Paul Ledney entweiht das Trio alles Heilige mit einem wilden Strom von KettensĂ€gengitarren und unerbittlichen Batterien. PROFANATICA wandeln wie Könige in den dĂŒsteren Tiefen der Black Metal-Szene, und "Rotting Incarnation of God" zementiert ihren wohlverdienten Ruf als eine der verruchtesten Kreationen des Genres. Manche Musik ist dazu bestimmt, im Untergrund zu bleiben.

1990 verließen Aragon Amori, Paul Ledney und Brett Makowski INCANTATION aufgrund kĂŒnstlerischer Differenzen, was zur GrĂŒndung von PROFANATICA fĂŒhrte. Beeinflusst von klassischen Sekten wie VENOM, NECROVORE, SARCOFAGO und BATHORY, hatte die unheilige Dreifaltigkeit die Leidenschaft, rohen und frevelhaften Black Metal zu kreieren. Die Band hat seither vier Alben und ĂŒber ein Dutzend Demos, Splits und Compilations veröffentlicht. Die Geschichte der Band ist jedoch nicht unumstritten, da die Master des ersten Albums, das ursprĂŒnglich den Titel The Raping of the Virgin Mary" tragen sollte, leider im Studio zerstört wurden, obwohl es widersprĂŒchliche Geschichten darĂŒber gibt, was wirklich passiert ist. Die Wege der Band trennten sich, bis Ledney PROFANATICA 2001 mit zwei neuen Mitgliedern wieder aufleben ließ. Trotz der Veröffentlichung ihres ersten Demos im Jahr 1990 wurde ihr lĂ€ngst ĂŒberfĂ€lliges DebĂŒtalbum "Profanatitas de Domonatia" 17 Jahre nach der GrĂŒndung der Band veröffentlicht.

Das neueste Kapitel von PROFANATICA ist nichts weniger als blasphemische Perversionen, frevelhafte Beschwörungen und wĂŒtender, unerbittlicher Black Metal. Die Könige des USBM sind zurĂŒck, um euch mit einem weiteren Angriff des unheiligen Höllenfeuers zu beglĂŒcken.


https://profanatica.bandcamp.com/

https://www.facebook.com/profanaticausa/

http://www.profanatica.com/