17.04.23
Tickets SKULL FIST + SCREAMER,  in Kassel

Tickets für SKULL FIST + SCREAMER 17.04.23 in Kassel, Goldgrube

Montag 17.04.23
Einlass: 20:00, Beginn: 20:30
Goldgrube, Eisenschmiede 85, 34127 Kassel

Tickets – SKULL FIST + SCREAMER Kassel

PreiskategoriePreisAnzahl 
Stehplatz17,05 € 

Informationen

SKULL FIST


Die Band wurde 2006 gegründet und nahm im gleichen Jahr das erste Demo auf. 

In der Besetzung Jackie Slaughter, Sir Shred und Alison Thunderland nahm Skull Fist 2010 die Debüt-EP Heavier Than Metal auf, die aufgrund des guten Verkaufs von der Band und verschiedenen Untergrund-Labels mehrfach als CD, MC und Schallplatte wiederveröffentlicht wurde. Mit dieser Aufnahme gewann die Band im Dezember 2010 den Rock-The-Nation-Award, der ihr zu einem Plattenvertrag mit dem Label NoiseArt Records verhalf.

Der in der Zwischenzeit zur Band gestoßene Bassist Johnny Exciter verließ diese nach mehreren Konzerten in Europa im Januar 2011 wieder. Mit dem neuen Bassisten Casey Slade ging die Band im April 2011 zusammen mit Enforcer und Bullet auf Europatour. Während Sir Shred die Band unmittelbar nach dieser verließ, spielte Alison Thunderland noch die Schlagzeugspuren zum ersten Album Head öf the Pack ein, welches am 26. August 2011 bei NoiseArt Records erschien, ehe auch sie der Band den Rücken kehrte. Sie wurde am Schlagzeug durch Jake ersetzt, außerdem trat Johnny Exciter – nun unter dem Namen Jonny Nesta und als Gitarrist – der Band wieder bei. Skull Fist war im September 2011 als Vorgruppe der Bands Sabaton, Grave Digger und Powerwolf bei einer weiteren Europatour unter dem Namen Power of Metal unterwegs.

Am 30. Juni 2015 gab die Band den Ausstieg von Zach Slaughter bekannt, der aber bereits nach vier Monaten zurück kehrte. 

Die ehemaligen Mitglieder Caleb Beal, Teddy Turbo und Chris Keel spielten später alle bei der kanadischen Band Midnight Malice. 

  • 2006: No False Metal (Demoaufnahme)
  • 2010: Heavier Than Metal (EP, Eigenveröffentlichung)
  • 2011: Head öf the Pack (NoiseArt Records)
  • 2014: Chasing the Dream (NoiseArt Records)
  • 2018: Way of the Road (NoiseArt Records)
  • 2022: Paid in Full (NoiseArt Records)


https://www.facebook.com/skullfisted

https://www.youtube.com/user/SkullFistOfficial

https://www.instagram.com/skullfistofficialgram/






SCREAMER


Geschmiedet aus Stahl in den dunklen Wäldern des ländlichen Schwedens, halten Screamer ihre Fahne hoch! Mit den Füßen fest in den Traditionen des Heavy Metal verwurzelt, verlieren Screamer nie aus den Augen, was wirklich wichtig ist: gute Melodien, gutes Bier und gute Zeiten! "Denn bei Screamer ist jede Nacht eine Freitagnacht und jede Freitagnacht verdient es, eine Party zu sein!
Als rücksichtslose schwedische Bauern wuchs die Band mit Fleisch und Kartoffeln auf dem Teller auf, und das ist es auch, was aus den Lautsprechern dröhnt, wenn man eines der Screamer-Alben auflegt. Deshalb entfernen sich Screamer auch nie weit vom bewährten Sound aus röhrenden Gitarren und stampfenden Drums, der im War Pit vor der Bühne genauso gut funktioniert wie in der Stereoanlage. In ihrer Musik kann man die klassischen Grundlagen hören, die von den Hardrock-Helden der Vergangenheit gelegt wurden. Mit einer Kombination aus geradlinigen Refrains à la Dio, Gitarrenarbeit im Stil von Maiden oder Lizzy on Speed und dem stampfenden Beat von Judas Priest haben Screamer ihre ganz eigene Essenz des Heavy Metal geschaffen, die den Test der Zeit besteht.
Auf ihrem neuesten Album ist das Songwriting noch fokussierter und härter geworden. Zum ersten Mal war die Band in der Lage, auf der letzten Veröffentlichung mit einer intakten Besetzung aufzubauen. Das hat es ihnen ermöglicht, auf ihre Stärken zu bauen und als Songwriter-Einheit zu wachsen. Außerdem haben sie zum ersten Mal mit einem externen Produzenten, Gustav Hjortsjö von Bullet, zusammengearbeitet, der ihnen geholfen hat, jeden Song so gut wie möglich zu machen. Ob das brutale Halo, das zum Mitsingen einladende Out of the Dark oder der hymnische Titelsong Highway of Heroes, alle Songs haben ihr eigenes Gewicht und erfüllen zusammen das Ziel und den Schlachtruf der Band für dieses Album: "All killers, no fillers"!
Dies geht auch Hand in Hand mit Screamers ständigen Bemühungen, ihre Musik für alle und jeden zu spielen, der sich traut, sie zu hören. Bis jetzt haben sie auf unzähligen Bühnen in Nordamerika, Japan und natürlich in ganz Europa gespielt! Bis heute waren Screamer auf Tour mit Bullet (2012 und 2018), Striker (2013), Evil Invaders (2013), Night Demon (2018), Satan (2019), RAM (2019) und vielen anderen. Außerdem haben sie auf Festivals wie dem Headbangers Open Air (2013), Rock Hard (2014), Summer Breeze (2014), Frost and Fire (2018), Muskelrock (2012, 2014, 2017 und 2019) und Bang Your Head (2019) gespielt. Und das ist nur ein winziger Teil von allem und überall, wo sie gespielt haben, mittlerweile haben sie weit über 300 Shows auf dem Buckel. Und seien Sie versichert, dass Screamer, wann und wo auch immer sie spielen, immer eine energiegeladene Show abliefern und eine gute Zeit haben!
Doch sie sind noch lange nicht fertig! Nachdem sie bereits die Alben Adrenaline Distractions (2011), Phoenix (2013) und Hell Machine (2017) auf High Roller Records veröffentlicht haben, haben sie nun beschlossen, für das neueste Album zu The Sign Records zu wechseln, um den Ball noch schneller ins Rollen zu bringen!
Also schnappt euch ein kaltes Bier, dreht die Stereoanlage auf elf und begleitet Screamer auf einer epischen Reise auf dem Highway of Heroes!

https://facebook.com/wearescreamer/

https://www.instagram.com/wearescreamer/

https://open.spotify.com/artist/3qcFxAxc0pzQklnjUKxPDk

https://youtube.com/user/WeareScreamer

https://www.youtube.com/watch?v=PlSWiGLpqZw