20.12.23
Tickets MAID OF ACE + BURNING HELLMET,  in Kassel

Tickets fĂŒr MAID OF ACE + BURNING HELLMET 20.12.23 in Kassel, Goldgrube

Mittwoch 20.12.23
Einlass: 19:30, Beginn: 20:00
Goldgrube, Eisenschmiede 85, 34127 Kassel

Tickets – MAID OF ACE + BURNING HELLMET Kassel

PreiskategoriePreisAnzahl 
Stehplatz12,00 € 

Informationen

đŸ”„ MAID OF ACE đŸ”„

Maid Of Ace, die vier Schwestern, die adrenalingeladenen Punkrock liefern, haben es in den letzten Jahren weit gebracht. Ihr Youtube-Hit "Bone Deth" aus dem Jahr 2014 erreichte 500.000 Aufrufe, sie spielten auf dem Glastonbury Festival 2015 und ihr aktuelles Album "Maid In England" schaffte es auf Platz 9 der "Top 50 Albums of 2016" des "Vive Le Rock"-Magazins - gelinde gesagt ein Meilenstein. Dabei vergisst man leicht, dass die knallharten Geschwister schon seit dem Schulsommer 2005 ihren ungestĂŒmen LĂ€rm verbreiten. Geboren in Hastings, an der SĂŒdkĂŒste Englands, teilen sich Alison, Anna, Abby und Amy die gleichen Initialen "ACE", und mit vier Ace's in einem Rudel schien die Band fast vorbestimmt. Nach vielen Jahren voller Bier, blauer Flecken und Batterien in den Ohren veröffentlichten "Maid of Ace" 2014 ihr selbstbetiteltes DebĂŒtalbum und haben sich seitdem zu einer unzerstörbaren Einheit und einer Kraft entwickelt, mit der man rechnen muss. Bekannt fĂŒr ihre Energie auf der BĂŒhne und ihre rohe Wut, machen sie sich weiterhin einen Namen auf der ganzen Welt und zeigen keine Anzeichen von Verlangsamung... Achtung, Welt!


https://www.instagram.com/maid_of_ace/

https://open.spotify.com/intl-de/artist/6uP4P8qwS11kWUdEGdA1jt

https://www.facebook.com/maidofaceband



đŸ”„ BURNING HELLMET đŸ”„

„Die Extraportion Rock'n'Roll. Mit dem Besten aus vier Litern Punk und viel gutem Metal.“

Stil: Progressive Prollrock (Metal, Punk & Seventies Rock)

GegrĂŒndet: 2008

Herkunft: Kassel

EinflĂŒsse: Motörhead, Iron Maiden, Ramones, Black Sabbath, Dimple Minds, Alice Cooper, Venom


WĂ€hrend eines gemeinsamen Festivalbesuchs entstand die Idee der trinkfesten Headbanger, neben Ihren Metalbands klassischer PrĂ€gung, ein Projekt ins Leben zu rufen bei dem der Rock'n'Roll- und Rotzfaktor mehr im Vordergrund steht. Das Quartett der erfahrenen Musiker stellte nach den ersten Proben erstaunt fest, dass hier etwas perfekt zusammenpasste. In kĂŒrzester Zeit entstanden im Übungsraum eine Handvoll Songs, die den musikalischen Background der einzelnen Mitglieder umfassend widerspiegelten. Elemente aus Metal, Punk und Seventies Rock verschmolzen zu mitreißenden Arschtretern, welche alsbald auf zwei Demos verewigt wurden und die sich im weiteren Verlauf auch regelmĂ€ĂŸig als Ă€ußerst livetauglich erwiesen.


Aus dem Projekt wurde eine feste Band und man gab ihr den Namen „BURNING HELLMET“ als Verweis auf den sonntĂ€glichen SchĂ€delzustand. Trotz syntakƟscher Bedenken, entschied man sich fĂŒr das doppelte „L“.


Wie sich ihre Songs auch immer musikalisch zusammensetzen: Der Geist des Rock'n'Roll ist der Antrieb von BURNING HELLMET.


Der Hel(l)m brennt und es ist weit und breit kein Löschfahrzeug in Sicht 


Graf von Thaler (Vocals) AltersprÀsi (Gitarre) Dick Tator (Bass) Rue Dee (Schlagzeug)


Kontakt:


www.facebook.com/burninghellmet